News

« Zurück

Logi Assist unter den Top20-Innovationsprojekten in Europa

Das europäische Bildungsnetzwerk Visir hat LogiAssist als eines der 20 innovativsten Bildungsprojekte in Europa ausgezeichnet. Damit würdigt die Visir-Jury die innovativen Aspekte von LogiAssist wie die situationsabhängige Informationsversorgung, die personalisierte Lernersteuerung und die zielgerichtete Assistenzfunktionalität in mobilen Arbeitssituationen. Das unter Koordination der Kölner Humance AG entstandene und nun in der Logi Assist GmbH weitergeführte LogiAssist-System ermöglicht erstmalig eine umfassende Versorgung von Fahrern mit auf ihre Bedürfnisse abgestimmten Angeboten zu Themen wie Ladungssicherung, Lenk- und Ruhezeiten, Gefahrgut, Gesundheit, Berufsqualifikation und bietet darüber hinaus speziell für mobile Nutzer optimierte soziale Komponente. 

VISIR analysiert auf drei Ebenen: Makro (Bildungssysteme), Meso (Organisationen, die Lehr-und Lernmöglichkeiten) und Micro (Lehr-und Lernmöglichkeiten selbst) und enthält die Komponente Weitsicht, um proaktive Veränderung der effektiven IKT-Nutzung in Lernen zu verbessern. 

Damit der Einsatz von IKT für das Lernen in Europa an Boden gewinnt, aber sein Potenzial als Motor des Wandels für unsere Volkswirtschaften und Gesellschaften nicht verliert, müssen wir uns von Fragmentierung und Pilotierung hin zu Artikulation und System Adaption bewegen. Um dies umzustezen und mit der Unterstützung des Programms für lebenslanges Lernen der Europäischen Kommission, arbeitet VISIR für drei Jahre (2011 bis 2014), um drei große Lücken zu schließen: Die "Verständnis Lücke", die "Netzwerklücke " und die "Mainstreaming-Lücke" von IKT für das Lernen in Europa.

Weiter Informationen zum Netzwerk VISIR finden Sie hier.

 

Kommentare
Trackback-URL: